Willkommen beim RAC Cottbus

Mit Begeisterung und Spaß die Welt verbessern, mit Kleinem Großes erreichen, sich selbst verwirklichen und stolz drauf sein. Bei Rotaract treffen sich junge Leute zwischen 18 und 32 Jahren, die das gemeinsame Motto

Lernen, Helfen, Feiern

verbindet. Rotaract ist die schönste Art der Horizonterweiterung und ein Erlebnis, das Du nicht mehr vergisst.

Neugierig geworden?  Dann komm einfach zu unseren Meetings!

NU8B1613

Nudelparty

Nur Roland Kaiser hat gefehlt!*
Auch wir Rotaracter sind der Einladung des Leiters der Tafelprojekte des Albert-Schweitzer-Familienwerks, Kai Noack, gefolgt. Dieser hatte nämlich alle ehrenamtlichen Helfer der Cottbuser Tafel zur „Nudelparty“ eingeladen. Und da wir zweimal im Jahr mit einer Kauf-eins-mehr-Aktion die Tafel unterstützen, waren wir am Start und verbrachten einen witzigen Abend zusammen mit den anderen ehrenamtlichen Helfern, die den Betrieb der Tafel absichern. Dabei haben wir auch viel über die Herausforderungen der Tafeln erfahren und wie diese gemeistert werden. Am Ende bleibt aber immer die Frage, warum es die Tafeln überhaupt geben muss – und warum der Staat seiner Verantwortung nicht nachkommt.
* Roland Kaiser hatte vor einigen Jahren den Standort der Tafel in der Sachsendorfer Dostojewskistraße 8 eröffnet.

12909489_1066401010069859_2201840416020958041_o

Kauf-eins-Mehr

zweimal im Jahr führen wir im Kaufland in der Sielower Straße eine Kauf-eins-mehr Aktion durch. Stolze 16 Einkaufwagen haben die Cottbusser an diesem sonnigen Samstag gespendet. Die Spende kommt wie immer der Cottbuser Tafel zu Gute.

WP_20160319_10_08_56_Pro

Besuch der Distriktkonferenz in Oranienburg

Drei unserer Mitglieder waren am Wochenende bei der Distriktkonferenz in Oranienburg dabei. Mit einem lustigen Aufwärmspiel aus dem KidsCamp Repertoire ging es am Samstag los. Es folgten Berichte über das Ressort Soziales und die Bundessozialaktion, Interakt, ein Bericht vom ersten Rotary Barcamp und die Vorstellung von Inner Wheel. Zudem wurde das Distriktteam für das kommende rotarische Jahr gewählt.

11234920_1055271871182773_6299291812534063353_n

Jazz trifft Kunst

Unterstützung bei „Jazz trifft Kunst“ – eine Veranstaltung der Cottbuser Serviceclubs

Bereits zum 8. Mal öffneten die Cottbuser Serviceclubs die Türen des Kunstmuseums dkw zu Jazz, Talk und Snack. Die Rotaracter, bei denen Robert kurzfristig als Unterstützung eingesprungen ist, waren für den Getränkeverkauf verantwortlich. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Frauenhaus Cottbus zugute, welches misshandelten Frauen Schutz und Hilfe in Form von vorübergehende Wohnmöglichkeit, Beratung und praktischer Hilfe bietet.

Vortrag: Reichsbürger

Der Leitende Oberstaatsanwalt (d.h. Chef der Staatsanwaltschaft Cottbus) B. Brocher hat uns in einem spannenden und unterhaltsamen Vortrag die Hintergründe der „Reichsbürgerbewegung“, deren aktuellen Aufschwung und die konkreten Erscheinungsformen dargestellt. Es wurde deutlich, dass man die „Reichsbürger“ nicht nur als Spinner auf der Suche nach Anerkennung abtun kann. Häufig ist das Zurückziehen auf die Reichsbürgerargumentation der letzte Versuch, einer staatlichen Maßnahme zu entgehen (Steuern, Geldbußen zahlen, Haftstrafen antreten etc.). Interessant war auch, wie diese Leute durch geschickte Zitate aus Urteilen den Anschein der Schlüssigkeit ihrer Argumentation belegen wollen – allerdings ganze Teile von Sätzen weglassen, die ihre Argumentation auf den Kopf stellen würden.
Dass ein Gast des Rotaract Club Potsdam bei uns vorbeigeschaut hat, hat uns besonders gefreut. Wie in einer großen Familie:-)

12487023_1017849474925013_1468793751849219652_o

Verlagstour Lausitzer Rundschau

Spannende Verlagstour bei der Lausitzer Rundschau, einer Tageszeitung, die v.a. in Brandenburg und Sachsen gelesen wird! Angefangen mit einem Einblick in das Briefverteilzentrum haben wir Einblicke in die Redaktionen für das klassische und das Online-Geschäft nehmen können. Anschließend hatten wir Gelegenheit zu einer spannenden Diskussionsrunde mit dem Chefredakteur der LR, Johannes M. Fischer. Den Abschluss bildete die Führung durch das Druckhaus mit spannenden Erläuterungen zur aktuellen Technik des Drucks, aber auch anhand historischer Maschinen. Eine wirklich erstklassige Führung durch Herrn Donath!

IMG_3601

Kauf-eins-mehr Aktion

Am vergangenen Wochenende haben wir unsere alljährliche Kauf-eins-mehr Aktion im Kaufland durchgeführt. Die Idee ist simpel: jeder Kunde wird gebeten einen Artikel mehr zu kaufen und diesen der Tafel zu spenden. So kamen am Ende des Tages 14 prall gefüllte Einkaufswagen und knapp 320€ an Geld- und Pfandbonspenden zusammen. Der Erlös der Aktion kommt wie in den vorherigen Jahren der Cottbuser Tafel zu Gute.

Nachtrag: Die Niederlausitz Aktuell hat schon über die Aktion berichtet

Unbenannt

Voller Erfolg mit unserer Blutspendeaktion!

Um die Blutspendebereitschaft in Cottbus ein wenig anzukurbeln und v.a. junge Leute dafür zu gewinnen, haben wir dafür ordentlich Werbung gemacht – und Erstspender mit Mosquito-Cocktailgutscheinen gelockt. Und es hat funktioniert: Für die Zahlenfreunde unter euch – 57% mehr Spendewillige, 52% mehr Spender und 76% mehr Erstspender!! Der Anteil der Erstspender stieg von 29% auf 34% (jeweils verglichen mit dem letzten Blutspendetermin des DRK an diesem Ort). Wir freuen uns darauf, den ein oder anderen Teilnehmer bei einem unserer nächsten Treffen zu begrüßen!

WP_20151112_21_14_16_Pro

Besuch des Heizkraftwerks Cottbus

Am 12.11. besuchten sechs Rotaracter, zwei Gäste und zwei Rotarier aus Cottbus und Lübben das Cottbuser Heizkraftwerk. Rotarier Herr Wenzke berichtete uns über die Anfangszeiten des Wirbelschichtdruckverfahrens mit dem die Braunkohle in den Feuerungsofen gebracht wird und weiteren Prozessen zur Erzeugung von Fernwärme und Strom für die Cottbuser Haushalte. Darüber hinaus beantwortete er viele Fragen zur Technik und zum Energiemarkt. Abschließend führte er durch das Innenleben des Kraftwerks samt Kessel, Kohlezulieferung und Verbrennungsprozess, bis hin zur Wärmeerzeugung und -speicherung mittels Gasturbinen und einer 10km langen Fernwärmeleitung sowie die Leitwarte zur Steuerung des Komplexes. Strom kommt eben nicht nur aus der Steckdose und Wärme hat einen langen Weg hinter sich, ehe Heizungen warm sind.